Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Wochenende

weekend weekend weekend weekend weekend weekend weekend

also mein wochenede sah so aus. am freitag bin ich so ca um 6:27 zur Judith nach Westbury gefahren. ich bin dort dann so um ca 7:20 angekommen und bin dann noch mit dem hund spazieren gegangen und wollte judith zigaretten kaufen. aber hier wurde das gesetz veraendert und man darf jetzt erst ab 19 rauchen und so habe ich keine zigaretten bekommen. also ging ich wieder zurueck. wir haben dann eine salat gegessen. nach dem essen machten wir es uns vor dem fernseher gemuetlich und haben big fish angeschaut. natuerlich sind wir beide eingeschlafen. nach dem film sind wir dann aufgestanden und ins bett gegangen.

am samstag sind wir dann so ca um halb 10 aufgestanden und haben gefruehstueckt. dann haben wir angefangen butterfly effect zu schauen, aber dann sind immer wieder leute vorbeigekommen, sodass wir gestoert waren. zuerst ist einmal tanjas burder gekommen. tanja ist die mutter von judith. und zu mittag ist dann tanja mit dem kleinen puzti vom krankenhaus nach hause gekomme. sie hat naemlich am dienstag per kaiserschnitt eine alexis bekommen. voll arg, hier ist es eher ungewoehnlich, wenn man eine natuerliche geburt hat, denn hier bekommen fast alle muetter iher kinder nur per kaiserschnitt. jaja, dann so um 2 hat uns judiths vater zu einer schopping mall gefuerht. am abend war dann bei freunden von judiths eltern eine halloween party. wir sind um ca 6 dort hingefahren und haben auch dort geschlafen. bei der familie wohnt das grazer au-pair. wir drei au-pairs  hatten unseren spass, denn wir waren die einzigen jugendlichen und haben auch ein bisschen was getrunken. der abend war echt toll. und um ca 11:30 laut zeitumstellung waren wir dann im bett.

am sonntag sind wir dann so ca um 10 aufgestanden und haben gefruehstueckt. dann haben wir eine zeit lang nichts gemacht bis wir dann wieder gegessen haben. und um ca drei uhr hat uns martinas vater wieder zur judith gefuerht. ich war dann noch ein bisschen bei der judith, wir haben essen bestellt und um ca 7 uhr bin ich dann wieder nach hause gefahren. ich bin im zug fast eingeschlafen, weil ich vom vorabend noch voll muede war. zu hause angekommen bin ich dann auch gleich einmal ins bettchen gehuepft.

heute bin ich mit anaise zum prospect park see gegangen. wow, das war toll. ich habe musik gehoert und bin mit ihr den see umgangen. insgesamt war ich dann 3 stunden unterwegs, aber es hat sich wirklich gelonht. ich werde eh bald wieder fotos hineinstellen, die ihr dann wieder anschauen koennt.

es tut mir leid, dass ich in letzter zeit eher faul mit berichten bin, aber ich habe in letzter zeit irgendwie nicht wirklich lust dazu gehabt und es ist doch manchmal praktischer einmal einen langen wochenbericht zu schreiben.

9 Kommentare 31.10.06 02:48, kommentieren

Letzte Woche

Hey Leute!

Also ich habe die ganze letzte Woche keine Lust gehabt wieder einen Eintrag zu schreiben. Aber ich gebe euch jetzt ein Resumee von der letzten Woche. Also von der Arbeit sieht sie eigentlich gleich aus wie immer. Aufstehen, fruehstuecken, Aimee in die Schule bringen oder auch nicht, Anaise niederlegen, essen, Aimee von der Schule holen oder nicht, Playground, nach Hause gehen, Abend essen, Kinder niederlegen, vorm Internet sitzen. Ja, so hat meine Woche ausgesehen.

Aber am Mittwoch war ich auf einem Konzert: BECK. Ich kann nur sagen, echt supercool! Ich bin dort alleine hin gegangen und habe dann ein Maedchen namens Alex kennen gelernt. mit der habe ich dann das konzert verbracht und bin dann so ca um 12 Uhr zu Hause gewesen.

Am Freitag habe ich mich dann mit judith in Manhattan getroffen. Wir sind auf das Rockfeller Center hinaufgefahren und haben die Sicht auf den Central parl genossen. Aber da oben war es schon sehr kalt, denn der Wind hat sehr geweht. Nach dem Rockfeller Center sind wir am Times Square noch ins Kino gegangen: Marie Antoinette". Der Film war echt cool und der Tag war sowieso supercool!

Am Samstag musste ich dann am Vormittag arbeiten und bin dann so um 2 Uhr nach Manhattan gefahren. Natuerlich habe ich mich wieder mit Judith getroffen. Wir sind zum Ground Zero gegangen und haben die WTC Site angeschaut. Wahnsinn, dort herrscht eine traurige Stimmung. Und dort sind ganz viele bilder vom 11 September aufgehaengt und so ein riessen Schild mit "Rememberig 9/11". Dann sind wir noch zum Hudson River gegangen und haben den Sonnenuntergang genossen und nebenbei Musik gehoert. Also das war echt cool. Dann sind wir noch zum burger Kind gegangen und so um 8:30 zu ihr nach Westbury, Long Island, gefahren. Wir sind dann noch so um 11 Uhr Mexikanisch essen gegenagen. Poah, das war gut! Vorm schlafen gehen haben wir noch mit ihren Eltern hier geredet um waren dann so um 2:30 im Bett.

Am Sonntag sind wir dann so um 10 Uhr aufgestanden und haben French Toast gegessen. Lecker muss ich sagen. Nach dem Fruehstueck sind wir dann mit Harley (ca 1 1/2 Jahre) und dem Hund Sasha spazieren gegangen. Dann hat uns ihr Vater zu einer RIESSEN Schoppingmall gebracht. Dort haben wir dann ordentlich Geld ausgegeben. Ich habe einen Rock, 2 T-shirts und eine Unterhose gekauft. Habe auch ein Ballkleid gekauft, aber es im Endeffekt wieder zurueckgegeben. Habe so ein schlechtes Gewissen gehabt wegen dem Geld und es war dann doch zu schoen. Am Sonntag ist dann auch eine Grazerin nach Westbury gekommen, die wir kennen gelernt haben, weil sie bei Freunden von Judiths Eltern hier wohnt. Ich bin dann ca um & Uhr mit dem Zug wieder nach Manhattan gefahren und dann mit der U-Bahn nach Hause.

Wow, das wurde ein langer Bericht.

Ciao ciao ciao ciao ciao ciao ciao ciao ciao ciao ciao ciao ciao ciao ciao

21 Kommentare 24.10.06 16:03, kommentieren

Monday

Heute war Montag und es ist nichts spannendes passiert. Ja, wir immer, bin ich so ca um 8 uhr aufgestanden und habe das Fruehstueck gerichtet. Dann haben wir gefruehstueckt (Aimee, Anaise und Christa). Christa hat dann so ca um 9:15 Aimee in die Schule gebracht. Also habe ich zwischendurch eine kleine Pause gehabt, was sehr angenehm ist. Dann bin ich mit Anaise zum Playground gegangen und haben ein bisschen gespielt. Als ich dann wieder zu Hause war, habe ich Anaise niedergelegt und waehrenddessen habe ich 2 Briefe geschrieben. Um ca 12 habe ich dann das Essen ayfgewaermt und Anaise und ich haben Fleischleibchen mit Reis gegessen. Dann habe ich mit ihr die 2 Briefe aufgegeben. Um 2:45 habe ich dann Aimee von der Schule abgeholt und natuerlich sind wir schon wieder zum Playground gegangen. Der steht mir jetzt wirklich schon raus. Denn wir sind da jeden Tag nach der Schule. Ich wollte eigentlich zum Prospect Park gehen, aber Aimee wollte nicht. NA gut, dann waren wir um ca 4:30 zu Hause und haben einen Snack gegessen. Die Maedls haben ein Brot mit CreamCheese gegessen und ich ein Brot mit Humus und Avocado, voll lecker. Und dann ist eh schon Christa heimgekommen, so um halb 6. Dann habe ich so gut wie frei gehabt. Also habe ich mich vors Internet gesetzt. Und sitze noch immer da. Und morgen wartet meine erste Shift auf mich, beziehungsweise die von Christa, die ich machen muss. Gute Nacht!

21 Kommentare 17.10.06 02:41, kommentieren

Sunday

Gestern war Sonntag, der 15 Oktober. Ja, es war ein netter Tag. Es war schoen. Ich bin mit Monika und ihrer Familie zu so einem "Artfestival" nach Dumbo (in Brooklyn) gefahren. Dort habe ich dann Laura (eine Freundin von Monika, 22) kennen gelernt. Sie kommt aus Graz und ist ganz nett. Wir haben unsere Nummern ausgetauscht und werden uns vielleicht auch einmal treffen. Sie macht hier so ein Auslandsstudium Jahr.

So gegen 2 Uhr bin ich dann nach Manhattan gefahren und dort habe ich mich mit Judith getroffen. Sie kommt aus Kumberg und ist auch als Au-pair hier. Sie wohnt aber in Westburry (long Island), so ca 40 Minuten von Manhattan entfernt. Wir waren in der Gegend des Times Square unterwegs. Natuerlich haben wir uns in einen Starbuckscoffee Shop gesetzt. ich liebe Starbucks, kann ich nur sagen. Also der fehlt wirklich noch in Graz. Aber Tribeka kann man sagen ist eh das Gleiche. Ich liebe natuerlich auch Tribeka! Und stellt euch vor, ich bin in Amerika und habe gestern zum ersten Mal beim Mc'i gegessen. Und ich sags euch, viel besser als bei uns in Oesterreich. Ich werde mich mit Judth auch oefters treffen und das ist toll. Wir werden zu Konzerten gehen, ein Basketball Spiel werden wir uns anschauen, wahrscheinlich Chicago Bulls gegen New York Knicks. Ich wollte zu einem Konzert von The Shins gehen, aber leider sold out. Zipft mich voll an. Und am Mittwoch spielt Beck, vielleicht schaue ich mir den an.

Nur einmal kurz erwaehnt, immer wieder zipft mich es an, dass man hier in den USA so viel Steuern dazuzahlen muss. Und wenn man nicht ca 10 % Trinkgeld gibt, dann schaut dich jeder boese an.

Ja, und so ca um 6:30 ist sie dann wieder nach Hause gefahren und ich bin dann so ca um 7 Uhr in der Subway gesessen. Dann habe ich noch ein bisschen im Internet gesurft , gelesen und in die Heia gegangen.

 

14 Kommentare 17.10.06 01:01, kommentieren

A little bit lost

Hello everybody!

Heute war Freitag, der 13 Oktober. Ui, anscheinend wirklich ein Pechtag, denn ich war heute voll verloren. Nein nein, ich glaube nicht an so was, dass Freitag der 13 ein Pechtag ist.

Naja, ich wollte mir heute einen gemuetlichen Tag in der Lower East Side machen, denn ich habe von manchen Leuten gehoert, dort seien viele juengere Leute und viele kleine Laeden. Ok, ich bin natuerlich mit der Subway dort hingefahren und bei der 2nd Avenue ausgestiegen. Nachdem ich dann die Stiegen hianufgegangen bin und ich auf der 2 nd Avenue war, kam mir das alles ein bisschen komisch vor. Aber ich habe mir gedacht, ich geh einmal ein bisschen und habe dann einen Starbucks Coffee Shop gefunden, mich hineingesetzt und mich ein bisschen orientiert. Nach dem Trinken einer hot white chocolate und nach dem Essen eines Pumpkin cakes machte ich mich auf den Weg Richtung Norden. Zwischendurch warf ich immer wieder einen Blick in meinen Reisefuehrer (wie schrecklich, ich kam mir vor als waere ich ein Tourist) und habe eben geschaut, was in der Naehe waere zum anschauen.

Und schliesslich bin ich dann am Union Square gelandet. Am Union Square gibt es einen kleinen Park und dort habe ich mich hingesetzt und Leute beobachtet. War echt spannend dort, der eine hat irgendeinen Kampfsport geuebt, eine andere hat Pop getanzt (sah aus wie ein Roboter) und ein paar Leute haben so etwas wie Yoga gemacht, glaube ich halt. Und nebenbei habe ich noch die Sonne genossen, denn heute war es schon sehr kuehl. Nach einer Weile langweilte ich mich dann doch und bin ein bisschen schoppen gegangen, nur leider ohne Erfolg. Nach dem Schoppen habe ich einmal auf meine Uhr geschaut und da war es so ca fuenf. Ich wollte noch nicht nach Hause fahren.

Also habe ich mir gedacht, dass ich noch was anschaue. Und da das Empire State Building in der Naehe vom Union Square ist, dacht ich mir ich geh dort hin. Natuerlich durfte ich wieder anstehen, bevor ich on top of the building gehen durfte. Insgesamt dauerte das ca eine halbe Stunde. Und ich kam mir kurzzeitig vor, als waere ich am Flughafen, denn da haben sie unsere Taschen durch einen Computer durchlaufen lassen.  Aber dann durfte ich noch immer nicht hoch, denn ich musste erst mein Ticket kaufen. Es kostete 16 bucks ($). Aber nach ca einer Stunde kam ich am 86 Stock (glaube ich halt) des Empire State Building an und mir fielen beinahe die Augen raus, so erstaunt war ich. Ich habe ganz New York in Abendstimmung gesehen und ich sags euch, das ist echt sehenswert. Natuerlich habe ich tausende von Fotos gemacht, die ich hoffentlich bald in meine Kodakgallery geben werde, damit ihr den tollen Ausblick auch sehen koennt.

Ja, und so ca um 8:30 bin ich wieder nach Hause gefahren. Wie gesagt, eigentlich wollte ich den ganzen Tag in der Lower East Side verbringen, aber da ich nicht genau wusset, wie und wo ich gehen muss, entschied ich mich anders. Eben Union Square und Empire State Building. Yes, this was friday, 13 October. 

9 Kommentare 14.10.06 03:56, kommentieren

Haare schneiden

He, hattet ihr schon einmal Lust euch einfach die Haare zu schneiden? Also ich hatte heute voll Lust und habe mir die Haare geschnitten. Ich habe von der Laenge nichts weggenommen, aber ich habe mit Stirnfranzen experimentiert. Schaut aber gar nicht so schlecht aus, finde ich.

22 Kommentare 12.10.06 04:34, kommentieren

FOTOS

Hey Leute! Ich habs endlich geschafft! Ich habe die Fotos auf die Kodakgallery hinaufgeladen. Ich habe jedem eine Einladung geschickt, also nur los!

Und, habt ihr euch es so vorgestellt?

56 Kommentare 12.10.06 04:32, kommentieren