Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

I am so sorry

I am so sorry, dass schon lange her kein Bericht mehr geschrieben wurde. Aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen. Ich mache jetzt einfach so ein Resumee von dem letzten Wochenende und von der letzten Woche.

Freitag, der 10 Nov.: Also, ich habe am Vormittag gearbeitet und letztendlich dann bis um 1 Uhr Nachmittag. War echt ein angenehmer Arbeitstag. Ich war mit Anaise im Central Park. Nach dem Arbeiten bin ich dann wieder in die Stadt gefahren und habe mich mit Judith und Martina getroffen. Wir haben und Bagel und einen tunfischaufstrich gekauft und haben uns einmal au den Union Square gesetzt und geschmaust. Dann sind wir in der Stadt herumgesandelt und waren beim Rockefeller Center, weil wir geschaut haben, ob der Christbaum schon steht. Ja, er steht, aber ohne Lichter (zumindest am Freitag waren noch keine Lichter). Und dort angekommen, waren wir erstaunt, wie viele Leute dort waren und auf den Eislaufplatz gestarrt haben. Wir waren natuerlich auch aufgeregt und haben ein bisschen gewartet. Und ploetzlich kam so eine Eiskunstlaeuferin und eine blonde schlanke Frau. Und ratet mal, wer diese blonde schlanke Frau war. Christina Aguilera. Ja, wir haben sie einfach so ploetzlich gesehen. Aber wir sind dann eigentlich gleich wieder gegangen. Zum Abschluss dieses Abends sind wir noch in das Hard Rock Cafe gegangen und haben einen Burger gegessen, der wirklich lecker war, aber dann wirklich zu viel.

Samstag, der 11 Nov.: Am Samstag bin ich dann zur Martina nach long island gefahren und habe auch bei ihr uebernachtet. Wir sind zu einer Schopping Mall gefahren, wo ich mir einen coolen Pulli und ein langaermeliges Leiberl gekauft habe. Am Abend haben wir dann einen Videoabend gemacht und ich und Martina haben uns chinesisches Essen bestellt und judith hat sich Nudeln gekocht.

Sonntag, der 12 Nov.: Wir haben bis ca 10 uhr geschlafen und sind dann nach port Washington gefahren und haben dort um ca halb 12 "gefruehstueckt". Ja und voll nett, wir sind auf das fruehstueck eingeladen worden und dann hat uns die mutter von martina noch jeden 20 Dollar gegeben, damit wir ins Kino gehen koennen. Wir haben uns "Flags of my father" angeschaut. Naja, und irgendwie wollten wir alle den Film eigentlich gar nicht anschauen, aber da wir schon geld bekommen haben, haben wir es getan. und der film war ein scheiss, denn es ging um krieg und er war echt schirch. Ich bin dann von port Washington mit dem Zug nach Queens gefahren, weil ich dort Bekannte besucht habe. Ich habe dann einen wirklich netten Abend mit denen verbracht. Die haben mir sogar so einen "Pijama" gekauft und haben mich in ein Steakhouse eingeladen. Und dann bin ich sogar noch heimgebracht worden. Also, das war echt ein toller Abend.

Montag, der 13 bis Donnertsag der 16 Nov.: Ja, also die Tage haben alle gleich ausgesehen. Von frueh bis am Abend arbeiten.

Freitag, der 17 Nov. und Samstag der 18 Nov.: Morgen werde ich auch wieder den ganzen tag arbeiten und am Samstag muss ich leider am Vormittag arbeiten. Aber dann kommen Judith und Martina zu mir und wir werden am Abend zu einem konzert gehen: Ani di Franco. Sie schlafen dann auch bei mir und am Sonntag werden wir wieder den Tag in Manhattan verbringen.

So, das wurde jetzt wieder einmal ein etwas laengerer bericht, aber ich habe ja auch schon lange keinen mehr geschrieben.

17.11.06 03:13

bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Anna (17.11.06 11:21)
hehe, ich hab gestern in der Straßenbahn Eva Glawischnig und ihr Baby gesehen. Soviel zur Prominenz in Wien (oke, mit Christina Aguilera ist es natürlich nicht zu verleichen *g*)


karin (18.11.06 13:48)
Voll witzig, ich hab gestern zufaellig auf MTV die News erwischt, und da wurde ein Interview von Christina Aguilera in New York gezeigt =) und da hab ich natuerlihc gleich an dich denken muessen - und jetzt lese ich auf deinem Blog, dass du sie wirklich gesehen hast!! He, das is ja klass, dass die Gasteltern anscheinend alle so locker sind und du so oft bei anderen Au-pairs uebernachten kannst!


nadine / Website (19.11.06 22:10)
Hey,klingt ja echt wirklich spannend,was du so machst..Und schoen,dass du die Freizeit noch geniesst.Weisst du schon,ob du die letzte Woche frei kriegst?Ich wechsel die Familie ja auch im Jaenner,muss das der Mutter nur noch schonend beibringen..(mag sie ja eigentlich,nur ihre Monster nicht)Hey,bei dir sinds ja wirklich nur mehr 12Tage!


(26.11.06 13:23)
@ karin: ja, das war echt toll, dass ich bei den anderen au-pairs immer uebernachten hab köennen, denn sonst hätte ich nicht gewusst, was ich machen soll. ich habe echt tolle erlebnisse mit denen erlebt, die mir sicher noch lange in erinnerung bleiben werden.
ich freue mich schon so auf deine erzaehlungen!


(26.11.06 13:24)
nadine: wie du weißt, bin ich ja schon zu hause. schade, dass du mit den kindern nicht wirklich zurecht kommst. hast du jetzt schon eine neue familie? weißt was, ich schreibe dir einfach mal wieder ein mail, bald, und du erzaehlst mir dann alles.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen